ATSAF ist eine wissenschaftliche Gesellschaft der international ausgerichteten Agrar- und Ökosystemforschung in Deutschland.

ATSAF vereinigt Wissenschaftler und Entwicklungsexperten aus den Bereichen Agrarwissenschaften, Ökologie, Veterinärmedizin, Ernährung, Forstwirtschaft, Fischerei sowie weiterer, auch grundlagenorientierter Disziplinen mit dem Schwerpunkt

entwicklungsorientierte Forschung
für Tropen und Subtropen sowie Transformationsländer

ATSAF informiert, fördert multidisziplinäre Forschung, vernetzt Mitglieder mit Kooperationspartnern, verstärkt öffentliche Wahrnehmung, intensiviert Kommunikation, bezieht Position und stiftet Identität für alle an diesen Fragen Interessierten, besonders auch Studierende und Nachwuchswissenschaftler.

ATSAF unterstützt aktiv jährlich den Tropentag, fördert Studierende mit Interesse für Wissenschaftsjournalismus, vergibt Kongressreisestipendien, initiiert Expertengespräche, und bildet Kompetenzteams.

ATSAF in eineinhalb Minuten - Die Arbeitsgemeinschaft für Tropische und Subtropische Agrarforschung stellt sich in ihrem neuen Imagefilm vor.

ATSAF vergibt den Ehrenpreis für das Lebenswerk (Veronica atsafii H.) in 2017 an
Marlene Diekmann und würdigt damit ihren langjährigen Einsatz für die entwicklungsorientierte Agrarforschung - insbesondere ihr herausragendes Engagement in der Vernetzung der deutschen Universitäten und Forschungsinstitute mit den CGIAR Zentren